Um das Interesse am Dampfen zu halten, müssen Einsteiger die perfekte E-Zigarette gleich zu Beginn erwerben. Warum? Weil ein schlechtes Gerät bei falscher Handhabung den Dampfer-Neuling gleich abschrecken wird.

Die Anzahl der Dampfer in Deutschland steigt stetig und der Markt wächst. Bei dem Dschungel an neuen Verdampfern steigen selbst erfahrene Dampfer teilweise nicht mehr durch.

In diesem Artikel möchten wir dir ein paar E-Zigaretten vorstellen, die für den Einstieg gut geeignet sind und bei denen du auch den gewünschten „Flash“ erhältst, den du von normalen Tabak-Zigaretten kennst.

Tipp: Lies dich durch unsere Einsteiger Kategorie durch.

Das solltest du vor dem Kauf einer Einsteiger E-Zigarette beachten

Einsteiger Einweg E-Zigarette
Finger weg von sowas!
Gisela Peter / pixelio.de
  • Vergiss E-Zigaretten, die aussehen wie echte Zigaretten oder diejenigen, die zu klein sind. Solche Geräte haben nämlich absolut keine Power und können deine Sucht nicht befriedigen.
  • Lass die Finger von Einweg-E-Zigaretten. Auch diese haben kaum Power und spiegeln nicht das Dampferlebnis wider. Du willst doch schließlich vom Rauchen wegkommen, oder? (hier ein paar Tipps: Rauchen aufhören mit der E-Zigarette)
  • Kauf nicht immer das billigste Modell. Wer zu viel spart, muss vieles nachkaufen oder ist unzufrieden.
  • Kauf dir am besten gleich zu Beginn ein Starterset. So musst du dich mit den ganzen technischen Sachen erst mal nicht beschäftigen.
  • Preise vergleichen.
  • Lies dir vorher Testberichte oder Meinungen von anderen Dampfern durch.
  • Vergiss nicht: Dampfen ist deutlich weniger schädlich. Schau mal hier: E-Zigarette schädlich: so gefährlich ist Dampfen.
  • Die nachfolgenden Verdampfer und E-Zigaretten haben ihre Vor- und Nachteile. Du solltest dich, wenn du dein Wunschgerät in den Händen hältst, als Anfänger immer informieren und/oder die Bedienungsanleitungen lesen.

Dir sagen viele Begriffe nichts? Schau hier: Begriffe E-Zigarette und Dampfen

Die Top 5 der Einsteiger E-Zigaretten

Platz 5: Joyetech 510CC

Joyetech 510CC Blau
Quelle: joyetech.com

Klein und handlich: Mit der 510CC von Joyetech können Dampfer-Einsteiger die Welt der E-Zigarette gut kennenlernen. Sie passt in jede Hosentasche und gibt ein solides Dampferlebnis.

Technische Daten der Joyetech 510CC:

  • Während des Ladevorgangs kann gedampft werden.
  • C1 Verdampferköpfe
  • Tankvolumen: 0,75ml
  • 150mAh Akkuleistung
  • Länge: 13,8cm
  • Durchmesser: ca. 1cm
  • Akku laden via USB-Adapter
  • Ausgegebene Akkuspannung: 3,3V

Die 510CC kann anhand der „5-Klick Automatik“ ein- oder ausgeschaltet werden. Kleiner Nachteil: Hier kann die Spannung nicht individuell reguliert werden (VV, anklicken für mehr Informationen). Ferner ist das Volumen für das Liquid etwas klein, weshalb man öfter nachfüllen muss.

Bei Amazon kaufen: Joyetech 510CC Starterset

Platz 4: Aspire K1 inkl. CF G-Power Akku im Starterset

Aspire K1 schwarz
Quelle: riccardo-zigarette.de

Die Aspire K1 E-Zigarette besteht aus Edelstahl und Pyrex-Glas. Positiv hervorzuheben ist das leichte Gewicht der K1. Der Clearomizer „K1“ ist hier auch einzeln erhältlich. Im Starterset wird die komplette E-Zigarette mit dem Akku CF G-Power angeboten.

Technische Daten Aspire K1:

  • 900mAh
  • Länge: 16,3cm
  • Konstante Ausgangsspannung: 4,2V
  • Durchmesser: 1,5cm
  • Gewicht: 66g
  • 1,5ml Volumen im Liquid-Tank
  • Aufladen via eGo Gewinde
  • BVC-Verdampferköpfe

Vorteil ist das einfache Befüllen des Tanks und der gute Geschmack beim Dampfen dank der BVC-Köpfe.

Auch hier kann anhand des „5x Klickens“ der Power-Taste das Gerät ein- und ausgeschaltet werden. Nachteil ist, dass die Spannung nicht nur nicht geregelt werden kann, sondern dass diese relativ hoch ist. Anwender berichten daher von einem höheren Verschleiß der Köpfe.

Aspire K1 bei Amazon kaufen: Aspire K1 E-Zigaretten Starter Set

Platz 3: Riccardo eGo Viper Classic

Riccardo eGo Viper Classic
Quelle: riccardo-zigarette.de

Die Viper Classic ist optisch ansprechend und leicht zu bedienen.

Sie erzeugt eine gute Dampfmenge, wobei das Aroma gut zu schmecken ist.

Technische Daten der eGo Viper Classic:

  • Akkuleistung: 650mAh
  • Länge: 13cm
  • 1,6ml Fassungvermögen (Volumen) im Tank für Liquid.
  • Durchmesser: 1,4cm
  • Gewicht: 37g
  • 3,3V Spannung
  • 510er Gewinde
  • Zum Aufladen des Akkus mit einem „eGo Gewinde“.

Die Viper Classic kann außerdem individuell ein- und ausgeschaltet werden (5x Klick auf dem Power-Button). Ein kleiner Nachteil ist auch hier, dass die Spannung nicht reguliert werden kann.

Bei Amazon kaufen: Riccardo eGo Viper Classic Starterset e-Zigarette

Platz 2: Riccardo eGo-C

eGo-C in schwarz
Quelle: riccardo-zigarette.de

Die eGo-C ist für viele Einsteiger ein absolutes Muss! Sie ist in der XXL-Ausführung zwar etwas teurer, aber dennoch wird es sich in jedem Fall lohnen. Die eGo-C hat ein sehr modernes und hochqualitatives Material bzw. Design.

Ferner befinden sich in der XXL-Packung mehrere Ersatzteile wie Verdampferköpfe und DripTips.

Technische Daten der eGo-C:

  • 1000mAh Akkuleistung
  • Länge: 15cm
  • eGo Gewinde zum Aufladen der E-Zigarette
  • 1,3cm Durchmesser
  • 3,3V Ausgangsspannung
  • Ladestandsanzeige
  • Kompatibel mit 510er Gewinde
  • 49g Gewicht
  • 1,1ml Platz im Liquid-Depot

Bei der eGo-C gibt es einen entscheidenden Vorteil, der gerade Einsteigern gefallen sollte. Der Verdampferkopf ist bekanntlich ein Verschleißteil. Dieser kann bei der eGo-C bequem ausgetauscht werden, ohne dass der gesamte Clearomizer erneuert werden müsste. Auch hier ist allerdings die Ausgangsspannung nicht variabel.

Komplettes XXL-Starterset bei Amazon kaufen:  Riccardo eGo-C XXL Doppelset

Platz 1: Kompakt und hübsch: Joyetech eGrip OLED

Joyetech eGrip OLED Schwarz
Quelle: joyetech.com

Die eGrip OLED von Joyetech ist eine kompakte E-Zigarette im kompletten Design. Es muss sich nicht um Akkutausch gekümmert werden. Sie ist nicht nur bei Einsteigern beliebt, sondern auch bei erfahrenen Dampfern, da unterschiedliche Verdampferköpfe mit unterschiedlichen Widerständen genutzt werden können.

Das Design erlaubt ein Transportieren in fast jeder Hand- und Hosentasche.

Technische Daten eGrip OLED CL:

  • 1500mAh Akkuleistung
  • Hybrid-MOD
  • OLED zur Anzeige des aktuellen Zustands (Spannung, Leistung etc.)
  • Verdampferköpfe in 1,0 Ohm oder 0,5 Ohm erhältlich (Sub-Ohm Dampfen)
  • Länge: ca. 10cm
  • Breite: ca. 4,6cm
  • Luftzufuhr (Airflow) kann bestimmt werden
  • Einstellbare Leistung 5W – 30W
  • Einstellbare Spannung 2V – 8V
  • 3,6ml Platz für Liquid
  • USB-Anschluss zum Aufladen des Akkus
  • CS-Verdampferköpfe oder RBA zum Selberwickeln (nur wenn gewünscht, für Profis)

Die eGrip OLED kann sehr einfach mit Liquid befüllt werden. Besonders die vielen Einstellungsmöglichkeiten sind bei der eGrip OLED von Vorteil. So kann jeder Dampfer seine perfekte Abstimmung zum Dampfgenuss und Geschmack individuell finden.

Beachte: Zu hohe Leistungen oder Spannungen bedeuten einen höheren Verschleiß des Verdampferkopfes. Außerdem kann dadurch das sogenannte „Kokeln“ enstehen.

Die eGrip OLED CL bei Amazon kaufen: eGrip OLED CL 30W Kit Starterset

Hinterlasse eine Antwort

2 Kommentare auf "Einsteiger E-Zigaretten und Verdampfer – die Top 5"

avatar
Sortieren nach:   Neueste | Älteste | Am meisten bewertet
Philipp
Gast
Philipp

Ich habe mit der eGo-C angefangen und war schnell unzufrieden. Natürlich weiß ich im Nachhinein auch warum 🙂 Zu viel Zug weil sofortiger Umstieg von Zigarette auf eGo.
Im Moment nutze ich eine Vivo Quick und diese ist für meine Verhältnisse vollkommen ausreichend.

Max
Gast
Max

Diese Aussage ( „Vergiss E-Zigaretten, die aussehen wie echte Zigaretten oder diejenigen, die zu klein sind. Solche Geräte haben nämlich absolut keine Power und können deine Sucht nicht befriedigen.“ ) ist einer der Gründe warum es immer noch viel zu viele Raucher gibt und nicht wesentlich mehr Menschen vom Raucher zum Dampfer geworden sind. Für Raucher wirken die großen Geräte sehr abschreckend und halten sie davon ab überhaupt das dampfen auszuprobieren. Bei Einstieg mit großen Geräten muss man sich zudem auch von den Rauchritualen (Zigarette halten etc.) verabschieden was vielen sehr schwer fällt. Ich selber habe vor ca.3 Jahren ein großes Gerät bei einem Freund ausprobiert und umgehend beschlossen, daß das unpraktikabel ist und nicht bei mir funktionieren wird. Vor ca. 1 Jahr habe ich dann einmal an einer cigalike (Mini ezigarette die aussieht wie eine Zigarette) gezogen und 2 Tage später mir eine solche gekauft (aufladbar und wiederbefüllbar). Ca. 2Tage nach dem Kauf habe ich keine normale Zigarette mehr geraucht, vorher 40 Stück am Tag 30 Jahre lang. Bis zum heutigen Tag habe ich keine Tabakzigarette mehr geraucht und dampfe nach wie vor ausschliesslich cigalikes obwohl mir natürlich schon sehr viele von ihre tollen Nebelmaschinen vorgeschwärmt haben;-) Absolut kein Bedarf. Ich mixe mein Liquids für die cigalikes selber und bin sehr glücklich daß es sie gibt. Bin mir sicher, daß ich wieder zum Raucher würde wenn es keine cigalikes gibt.
Bitte also vorsichtig mit solchen Aussagen. Nicht alles was für einen selber gilt, gilt auch für andere. Wenn man 30 Jahre lang fast ununterbrochen am Tag eine Zigarette zwischen den Fingern hatte, kann ein größeres Gerät die Sucht nicht ersetzen, Nikotin hin oder her, es ist nicht nur das Nikotin wonach Raucher süchtig sind.

wpDiscuz